Edith Daube wird Europameisterin

Bei den Hallen-Tennis-Europameisterschaften in Seefeld/Tirol konnte Edith Daube (Nr. 1 der Damen 50/DTB 3 Damen 70) im Damen-Einzel 70 ihren im Vorjahr errungenen Europa-Vizemeistertitel verteidigen. Nach Freilos in der ersten Runde bezwang die an 2 gesetzte Daube im Achtelfinale Gisela Geisler (HTC Bad Neuenahr/DTB 34) glatt mit 6:0, 6:1. Der Sieg im Viertelfinale gegen die Niederländerin Mary de Mann wurde Daube leicht gemacht, denn ihre Gegnerin musste beim Stand 4:0 für Daube wegen Verletzung aufgeben. Im Halbfinale hatte Daube gegen Gerti Zubeil (TC Marktheidenfeld/DTB 18) eine starke Gegnerin, verlor den ersten Satz im Tiebreak und gewann aber dank ihrer ausgezeichneten Kondition mit 6:7, 6:4, 6:0. Im Endspiel erwartete Daube dann eine unüberwindliche Hürde, denn gegen die mehrfache Deutsche und Europameisterin Siegrun Fuhrmann (TC Rheinstadion Düsseldorf/DTB 2) unterlag sie trotz guter Leistung im zweiten Satz mit 0:6, 3:6. Erstmalig hat der TC Grün-Weiß eine Europameisterin in seinen Reihen: Im Damen-Doppel 70 konnte Edith Daube an der Seite ihrer Partnerin Irmgard Gerlatzka (TC Schiefbahn) den Titel in überzeugender Manier gewinnen. Nach Freilos in der ersten Runde hatten Daube/ Gerlatzka im Halbfinale gegen Thea Hauck/Ileana von Onciul (TV Niederwürzbach/SV Böblingen) leichtes Spiel (6:0, 6:1). Auch im Endspiel gewann die Langenfelder/Schiefbahner Paarung deutlich mit 6:2, 6:2 gegen Kristin Horn/Frieda Konrader (Norwegen/Österreich) und holten sich damit den Europameister-Titel.

Dieser Beitrag wurde unter Turniere abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.