Vier Heimspiele am Wochenende

Die Herren 40 wollen wieder punkten

Am kommenden Wochenende kann der TC Grün-Weiß wieder vier Heimspiele auf der Anlage an der Lindberghstraße präsentieren.
Den Anfang machen am Samstag die 1.Herren, 1.Damen und 1.Herren 40. Während die 1.Damen und 1.Herren 40 bereits  jeweils einen Sieg und einer Niederlage auf dem Konto haben, konnten die 1.Herren ihre bislang einzige Partie gewinnen. Dabei ist für die 40er nun jeder Punkt wichtig, wenn man noch in den Aufstiegskampf  in die Bezirksliga (das Team war vor einem Jahr aus der Bezirksliga abgestiegen) eingreifen will.
Etwas ruhiger können es die 1.Damen angehen, deren Ziel in erster Linie der Klassenerhalt ist. Im Heimspiel am Samstag trifft man gegen den Netzballverein Velbert auf alte bekannte: Vanessa Zimmermann und Adriane Spielvogel sind nun dort aufgestellt.
Bei den 1.Herren kommt nun am Samstag mit dem TC Weyer wohl einer der schärfsten Aufstiegskonkurrenten nach Langenfeld. Ein Sieg könnte bereits eine Vorentscheidung im Kampf um den 1.Platz in der Tabelle bedeuten. In diesem Spiel können die Grün-Weißen wohl erstmalspersonell aus dem vollen schöpfen und alle drei „ausländischen Topstars“ Dominik van Hannigen, Steffen Hallönen und Simon van Klopperen aufbieten.

Am Sonntag greifen dann die Herren 50 wieder ein. Die bisher ungeschlagenen 50er wollen in diesem Jahr endlich den Aufstieg in die Bezirksklasse A schaffen. Gegner ist der TSG Solingen.

Dieser Beitrag wurde unter Medenspiele abgelegt.
Schlagworte: , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.