Damen 30 starten mit Niederlage

Die im letzten Jahr in die Niederrheinliga aufgestiegenen Damen 30 mussten bei ihrer klaren 0:9-Niederlage gegen den Regionalliga-Absteiger SV Neukirchen 21 Lehrgeld bezahlen. Nur ein Satz konnte im 3. Doppel gewonnen werden. Allerdings mussten die Grün-Weiß-Damen auf die im letzten Sommer ungeschlagene Birgit Donath verzichten, die kürzlich Mutter einer gesunden Tochter (Laura) wurde. Dr. Sandra Rosen (Position eins) musste die Überlegenheit der Niederländerin Afke Hartog (DTB A51, spielte jahrelang in der 1. Damenmannschaft des TC Grün-Weiß)  anerkennen. Angela Krems, Elisabeth Mendl-Heinisch, Birgit Lorsbach, Dr. Nikola Ziehe und Dr. Anja Krüger fanden kein Rezept gegen ihre Neukirchener Gegnerinnen und verloren jeweils in zwei Sätzen. Im nächsten Spiel beim ETB Schwarz-Weiß Essen (15.05.10, 14.00 Uhr) hoffen die Grün-Weiß-Damen auf ein besseres Abschneiden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

TC Grün-Weiß Langenfeld – SV Neukirchen 21                              0:9 (0:6)

Dr. Sandra Rosen –           Afke Hartog                                                            1:6, 1:6

Angela Krems –Wencke Schulz                                                            0:6, 1:6

Elisabeth Mendl-Heinisch – Susann Tenbücken                               0:6, 0:6

Birgit Lorsbach – Stefanie Hansen                                                        3:6, 1:6

Dr. Nikola Ziehe –Melanie Gründgens                                                 4:6, 0:6

Dr. Anja Krüger – Miriam Schilling                                                         2:6, 0:6

Dr. Rosen/Mendl-Heinisch – Hartog/Hansen                                      0:6, 0:6

Krems/Dr. Ziehe – Schulz/Tenbücken                                                  1:6, 1:6

Lorsbach/Dr. Anja Krüger – Gründgens/Schilling                              3:6, 6:4, 6:7/0:10

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen 30 abgelegt.
Schlagworte: , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.