Damen 55 starten mit 3:3

Die durch Konkurrenzwechsel in der Niederrheinliga (Vierer-Teams) startenden Damen 55 des TC Grün-Weiß Langenfeld erzielten beim TC Blau-Weiß Lintfort ein beachtliches 3:3-Unentschieden. Beinahe wäre sogar zum Saisonauftakt ein Sieg gelungen, denn Edith Daube, Friedgard Mack und Regine Hölscher sorgten für einen 3:1-Vorsprung nach den Einzeln. Edith Daube (Position eins) hatte in ihrem Einzel gegen Eva-Maria Peruzzo (DTB 57/Damen 55) das Glück der Tüchtigen, denn sie gewann nach einer großartigen läuferischen und kämpferischen Leistung im Match-Tiebreak mit 10:8. Auch Friedgard Mack und Regine Hölscher zeigten bei ihren Zweisatz-Siegen, dass sie gut in Form sind. Nur Elke Markhoff hatte bei ihrer Zweisatz-Niederlage das Nachsehen gegen eine gute Gegnerin. Der zum Sieg benötigte Gewinn eines Doppels war den Grün-Weißen-Damen nicht vergönnt, denn beide Doppel gingen an Kamp-Lintfort. Der Klassenerhalt ist in der höchsten Liga des TVN.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

TC Blau-Weiß Kamp-Lintfort – TC Grün-Weiß Langenfeld 3:3 (1:3)

Eva-Maria Peruzzo – Edith Daube 4:6, 6:2, 6:7 (8:10)
Ursula Kowitz-Hein – Friedgard Mack 2:6, 1:6
Dr. Burga Becker – Elke Markhoff 6:3, 6:3
Inge Tebart – Regine Hölscher 3:6, 2:6
Peruzzo/Kowitz-Hein – Daube/Mack 6:4, 6:4
Angelika Hülswitt/Dr. Becker – Markhoff/Hölscher 6:1, 6:4

Dieser Beitrag wurde unter Damen 55 abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.