Schleifchenturnier 2010

Kein anderes Turnier hat bei Grün-Weiß eine ähnliche Tradition wie das Pfingstturnier, auch Schleifchenturnier genannt. Genau vor 50 Jahren, am 23. Mai 1960, ist der TC Grün-Weiß Langenfeld gegründet worden und so war es mehr als ein Zufall, dass um den Gretl-Fettig-Pokal wiederum an einem 23. Mai gespielt wurde. Wahrlich ein tolles Jubiläum.

Die Platzierten des Schleifchenturniers

Nach einem kurzen Begrüßungssekt am frühen Morgen mussten die Teilnehmer in vier Partien mit jeweils wechselnden Partnern ihr Können unter Beweis stellen. Die Pausen zwischen den einzelnen Spielen und die zufällig gelosten Spielpaarungen trugen dazu bei, neue Bekanntschaften zu machen und alte Beziehungen aufzufrischen. So wurde nicht nur ehrgeizig auf die kleine gelbe Filzkugel eingedroschen, sondern auch viel erzählt und gelacht.
Sportlich gesehen setzte sich am Ende im kleinen Finale um Platz 3 die Spielpaarung Sigrid Holz/Hans Strohn gegen Karin Loeschbart/Edgar Scholz mit einem knappen Sieg durch.
Auch im Finale wurde exzellentes Tennis gezeigt. Hier ging es nicht nur einfach um Sieg oder Niederlage sondern auch um die „Vorherrschaft“ im Hause Pagel, standen sich doch mit Marina und Udo beide Ehepartner im Endspiel gegenüber. Schließlich siegte Udo Pagel an der Seite unserer „Europameisterin“ Edith Daube gegen seine Ehefrau Marina und ihrem Partner Mesud Besic. Das Siegerpaar darf sich nunmehr in die Siegerliste um den begehrten Wanderpokal eintragen.sten Turnieren, aber spätestens im nächsten Jahr wieder mit reger, vielleicht sogar noch größerer Beteiligung rechnen dürften.

Dieser Beitrag wurde unter Turniere abgelegt.
Schlagworte: .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.