Daube und Markhoff mit erfolgen in Bad Breisig

Beim 23. Internationalen Tennis-Senioren-Turnier in Bad Breisig erreichte Elke Markhoff (TC Grün-Weiß Langenfeld/DTB 21) im Damen-Einzel 65 nach Erstrundensieg (6:3, 7:5) über Christel Fuchs (TC Boehringer Ingelheim) das Achtelfinale, das sie in zwei Sätzen (4:6, 2:6) trotz guter Leistung im ersten Satz gegen die starke Tschechin Milena Krupova (TC Tegernseer Tal/DTB 4A) verlor. Im Damen-Doppel 60/65 gewann die an 3 gesetzte Paarung Markhoff/Ursula Blumberg (TC Schwarz-Rot Habbelrath) nach Freilos in der 1. Runde im Viertelfinale gegen Birgit Weinand/Marline Klein (Post-SV Koblenz/TSC Göttingen) mit 7:6, 6:2. Im Halbfinale bezwangen sie Brigitta Pfordt/Hanny Vietense (TC Iserlohn/TC Schwieberdingen) mit 6:1, 6:3, um anschließend den Titel kampflos gegen die an 1 gesetzten Krupova/Heidemarie Oehlsen (TC Tegernseer Tal/TC Rot-Weiß Barsinghausen) zu gewinnen, da diese zum angesetzten Termin nicht antreten konnten.

Im Damen-Einzel 70 konnte die an 2 gesetzte Edith Daube (DTB 4) ihren im Vorjahr errungenen Vizemeistertitel verteidigen. Nach Siegen über Thea Meier (TC Blau-Weiß Bad Breisig/6:1, 6:0) in der 1. Runde und Brigitte Finkbeiner (SV Böblingen/6:0, 6:2) im Viertelfinale erreichte sie das Halbfinale, in dem Bärbel Allendorf (TC Rot-Weiß Groß-Gerau/DTB 9) ihre Gegnerin war. Die hervorragend spielende Daube besiegte ihre langjährige Konkurrentin mit 6:2, 7:5 und traf im Endspiel auf Renate Castellucci (HTC Blau-Weiß Krefeld/DTB 1), gegen die sie allerdings klar mit 6:2, 6:0 das Nachsehen hatte.
Im Mixed 60/65 erreichten Daube/Michael Feldt (GWL/Kölner THC Stadion Rot-Weiß) nach Sieg (6:1, 1:6, 10:6 Match-Tiebreak) über Dagmar Schnurr/Günter Schnurr (TC Mösbach/TC Ottersweiher) das Viertelfinale, das sie knapp mit 4:6, 3:6 gegen Hildegard Schlez/Jürgen Kehr (TF Grün-Weiß Fürth/TC Blau-Weiß Heiligenhaus) verloren.

Dieser Beitrag wurde unter Club, Damen 55, Turniere abgelegt.
Schlagworte: , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.