Tennis und Freibier beim DBallermann Cup

Das Objekt der Begierde

Insgesamt 40 Teilnehmer/innen konnten in diesem Jahr beim 3. DBallermann Cup beim TC Grün-Weiß begrüßt werden. Neben dem Tennisspielen stand vor allem das Freibier im Mittelpunkt.

Vollste Konzentration beim FlunkyBall

24 Männer und 16 Frauen kämpften ab ca. 13 Uhr jeweils in einem Doppel-KO-System  um die vorderen Plätze, wobei die Flunkyball-Unterbrechungen, meistens iniitiert von Tim Voss, für viel Unterhaltung sorgten.
Turnierdirektor Martin Behrendt hatte das Event vollstens im Griff, so dass letzten Spiele gerade noch im hellen absolviert werden konnten. Lediglich das Finale zwischen Stefan Jommersbach/Pia Pergande (LTC) und Steffen Hallen/Marlene Stummer (GWL) ragte ein wenig in die zunehmende Dunkelheit hinein, so dass die letzten Ballwechsel eher auf Glücksspiel basierten. Nur so ist es zu erklären, dass Hallen/Stummer die sicher

Pia Pergande und Stefan Jommersbach

geglaubte 6:1-Führung im finalen Match-Tiebreak nicht zum Gesamtsieg nutzen konnten und letztendlich Jommersbach/Pergande den glücklichen Sieg einfahren konnten.

Das Endergebnis lautete wie folgt:
Damen
1. Pia Pergande (LTC)
2. Marlene Stummer (GWL)
3. Steffi Dähne (GWL)

Herren
1. Stefan Jommersbach (LTC)
2. Steffen Hallen (GWL)
3. Sebastian Knittel (GWL)

Die Players-Party im Anschluss an die Spiele bot dann noch bis tief in die Nacht die gelungene Veranstaltung zu krönen.

Die Tableaus: Damen | Herren

Dieser Beitrag wurde unter Events, PuB Cup veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.