Keine Verschnaufpause

Nach dem erfolgreichen letzten Spieltag geht es nun am kommenden Wochenende schon weiter. Wiederum sind alle vier Teams des TC Grün-Weiß im Einsatz.

Auf die Herren 30 wartet eine schwere Aufgabe

Die wohl deutlich schwierigste Aufgabe erwartet dabei die Herren 30. Das Team um Teamchef René Hübner trifft nach dem starken 6:0 am letzten Wochenende nun erneut zu Hause (4.Dezember: Beginn 17 Uhr im Sportcentrum Berghausen) auf DSD Düsseldorf, die bisher nicht nur eine makellose Bilanz von zwei 6:0-Erfolgen aufweisen können, sondern wohl auch der Topfavorit auf den Aufstieg sind.

Für die übrigen GWL-Teams stehen diesmal wieder Auswärtsspiele an. Dabei haben die Damen 30 beim Spiel in Hasten die weiteste Anreise. Aufgrund des Sieges am letzten Wochenende kann man nun etwas entspannter in das Spiel gehen, braucht aber für den Klassenerhalt wohl noch mindestns einen weiteren Sieg.

Die 1.Damen und 1.Herren, die nur auf Bezirksebene spielen, müssen nicht ganz so weit fahren. Für die Damen steht das Auswärtsspiel beim TC BW Leichlingen an. Da die Leichlingerinnen nach bisher zwei Spielen noch sieglos dastehen, sind die Grün-Weißen hier sicherlich favorisiert.

Favorit dürften auch die 1.Herren sein. Nach zwei Siegen zum Auftakt geht es nun zum TC RW Ohligs nach Solingen. Spielbeginn ist am 4.Dezember um 14 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen, 1.Damen 30, 1.Herren, 1.Herren 30, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.