Saisonbericht 1.Herren: Aufstieg wiederholt !

Nachdem sich Sportwart, Mannschaftsführer und Nummer 1 des Clubs Dominik Hannig auf sein Herz besann und hochkarätigen Anfragen anderer Clubs absagte, um diesen Winter für den TC Grün-Weiß aufzulaufen, stand das Ziel der in die BK B zurückgestuften 1. Herren eindeutig fest:

Aufstieg!

Desweiteren war man froh, auch wieder auf Alexander Schürmann zurückgreifen zu können, der im einen oder anderen Spiel zum Einsatz kommen sollte. Und als sei dies noch nicht genug, hatte man seit diesem Winter mit Niklas Förster eine weitere Verstärkung für die 1. Herren zu verzeichnen. Niklas war zum Winter vom Langenfelder TC zu den Grün-Weißen gewechselt.
So ging es am ersten Spieltag hochmotiviert zum Auswärtsspiel beim TC BW Ronsdorf, um den ersten Schritt Richtung Aufstieg zu machen. Doch die erste Einzelrunde erwies sich als überraschend eng. Steffen Hallen, der notgedrungen mit einem Schläger von Dominik spielen musste, gewann relativ knapp in zwei Sätzen, während Niklas Förster sogar in den ungeliebten Matchtiebreak gehen musste, bevor er den zweiten Punkt für den TC Grün-Weiß sicherte. Im weiteren Verlauf hatte Dominik Hannig an Position 1 keine Mühe mit seinem Gegner, während Simon Klopp an Position 3 gegen den vermeintlich stärksten Spieler der Ronsdorfer chancenlos blieb. Im „Doppel-Blitz“ sorgten dann Dominik und Steffen souverän für den entscheidenden 4. Punkt, während Simon mit Nachwuchstalent Tristan Steidle im zweiten Doppel leider glatt in zwei Sätzen verloren.
Diesen ersten Erfolg galt es dann im ersten Heimspiel gegen den TC Weyer 77 zu bestätigen, was souverän und eindrucksvoll gelang. Alle vier Einzel gingen glatt und deutlich an die Grün-Weißen, sodass das Spiel bereits nach den Einzeln entschieden war. Dabei spielten Dominik Hannig, Alexander Schürmann, Steffen Hallen und Niklas Förster. So kam es, dass mit Niklas Parusel ein weiteres Talent an der Seite von Dominik im ersten Doppel zum Einsatz kam. Nach streckenweiser ansehnlicher Leistung mussten sich die beiden letztendlich doch in zwei Sätzen geschlagen geben, während Steffen und Niklas F. im zweiten Doppel die Brille verteilten. Ein klarer 5:1 Heimerfolg für den TC Grün-Weiß.
Auch das dritte Saisonspiel, das Auswärtsspiel gegen den TC Rot-Weiß Ohligs sollte noch kein Hindernis in Sachen Aufstieg darstellen. Da alle vier Einzel parallel gestartet werden konnten, fuhr man nach ca. 3 Stunden mit vier Einzel- und zwei Doppelsiegen (alle glatt in zwei Sätzen) mit einem souveränen 6:0 Sieg nach Hause. Das schwierigste an diesem Tag war wohl die Heimfahrt nach Langenfeld, welche durch das starke Schneetreiben an diesem Tag erschwert wurde. Es spielten Dominik Hannig, Steffen Hallen, Simon Klopp und Niklas Förster.
Im zweiten Heimspiel der Saison gegen den TC BW Leichlingen dann der erste kleinere Rückschlag für die 1. Herrenmannschaft. Dabei hatte nach den Einzeln alles gut ausgesehen. In der ersten Einzelrunde konnten sich Steffen Hallen und Niklas Förster mit jeweils souveränen 2-Satz-Erfolgen durchsetzen und den TC Grün-Weiß mit 2-0 in Führung bringen. In der zweiten Runde wurde es dann spannend. Simon Klopp unterlag an Position 3 seinem Gegner in zwei denkbar knappen Sätzen, während sich Domink Hannig nach verlorenem ersten Satz noch zurückkämpfte und sein Spiel im Matchtiebreak noch gewinnen konnte. Mit dieser 3-1 Führung sollte das sonst so souveräne Doppel Hannig/Hallen den wichtigen 4. Punkt einfahren, doch aus dieser Rechnung wurde nichts. Mehr oder weniger leichtfertig verspielte man die Führung und verlor beide Doppel, so dass den Grün-Weißen letztendlich nichts anderes übrig blieb, als sich mit dem 3-3 Unentschieden zufrieden zu geben. Dabei hätte man mit einem Sieg den Aufstieg nach 4 von 6 Spielen schon so gut wie sicher haben können. Dennoch war alles noch aus eigener Kraft möglich!
Im 5. Saisonspiel – auswärts beim Remscheider SV – wollte man es wieder besser machen, was den 1. Herren auch gelang. Während Dominik Hannig, Steffen Hallen und Niklas Förster ihre Einzel relativ glatt für sich entschieden, musste sich Simon Klopp an Position 3 leider geschlagen geben. Wieder ein 3-1 nach den Einzeln. Doch dieses Mal stellte man in den Doppeln anders auf. Während Steffen und Niklas zusammen das 1. Doppel bestritten, stellte man Nummer 1 Dominik taktisch ins zweite Doppel zusammen mit Nachwuchssternchen Tristan Steidle. Letzteres Doppel hatte keinerlei Probleme, während Steffen und Niklas erst nach einem knappen Matchtiebreak den Platz als Sieger verlassen konnten. Aufgrund dieses klaren 5-1 Auswärtserfolges und den Ergebnissen der Konkurrenz in den anderen Spielen, konnte man sich am letzten Spieltag sogar eine 2-4 Heimniederlage leisten, um aufzusteigen.
Da auch der TC GW Lennep im letzten Saisonspiel noch kleine Aufstiegschancen hatte, trat dieser mit der stärksten Aufstellung des gesamten Winters gegen den TC Grün-Weiß an. Doch auch die Grün-Weißen zogen alle Register und so kam Alexander Schürmann zu seinem zweiten Saisoneinsatz. Die erste Einzelrunde bestritten der bereits erwähnte Alexander Schürmann und Niklas Förster. Niklas an Position 4 war an diesem Tag chancenlos gegen seinen Gegner und musste seine erste und einzige Einzelniederlage in diesem Winter hinnehmen. Alex an Position 2 dagegen machte es spannender. Nach eigentlich souveräner Führung (er schlug bereits zum Matchgewinn auf) zwang ihn sein Gegner doch noch in den Matchtiebreak. Diesen konnte Alex nach langem Hin und Her letztlich knapp für sich entscheiden und den wichtigen ersten Punkt für die Grün-Weißen einfahren. Die Rechnung war nun einfach: Nur noch ein Punkt bis zum Aufstieg! Und der ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem glatten 2-Satz-Erfolg sicherte Steffen Hallen an Position 3 den Grün-Weißen vorzeitig in diesem Heimspiel den Aufstieg. Dominik brauchte gegen seinen wahrscheinlich stärksten Gegner diese Saison etwas länger, konnte sich aber in zwei knappen Sätzen durchsetzen. Auch wenn die Doppel nun nicht mehr entscheidend waren, wollten die 1. Herren ihre gelungene Saison trotzdem mit einem Sieg beschließen. Im zweiten Doppel traten abermals Dominik Hannig und Tristan Steidle an, doch dieses Mal musste man sich mehr oder weniger chancenlos geschlagen geben. Alexander Schürmann und Steffen Hallen im ersten Doppel hatten nur in Satz 1 Mühe mit ihren Gegnern und konnten schließlich in zwei Sätzen den 4-2 Erfolg perfekt machen.

Mit insgesamt 5 Siegen und 1 Unentschieden aus 6 Saisonspielen eine letzten Endes doch durch und durch erfolgreiche Winterhallenrunde der 1. Herren, die somit ihren Erfolg aus dem Sommer, nämlich den Aufstieg in die Bezirksklasse A wiederholen konnten. Auch die weiter fortgeführte Integration unserer Nachwuchsspieler in den Herrenbereich war erfreulich. Zwar kamen diese Nachwuchsspieler diesen Winter „nur“ im Doppel zum Einsatz, doch bereits im kommenden Sommer haben sie in der wieder neu gegründeten 2. Herrenmannschaft die Chance neue Erfahrungen im Herrenbereich zu sammeln.

Es spielten in den Einzeln: Dominik Hannig (6 Spiele / 6 Siege), Alexander Schürmann (2/2), Steffen Hallen (6/6), Simon Klopp (4/1), Niklas Förster (6/5).

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.