Den Gesamtsieg vor Augen und dann noch verloren

Neuzugang Andreas Ommer feierte einen guten Einstand

Die in die Bezirksklasse A aufgestiegenen 2.Herren 30 verspielten eine 4:2 Führung nach den Einzeln gegen den Merscheider Turnverein 1878. Voller sportlicher Erwartung und gut vorbereitet trat die Mannschaft in guter Besetzung gegen den Merscheider TV (ebenfalls Aufsteiger!) an, gegen den man im letzten Jahr noch mit 3:6 verloren hatte.

Sehr erfreulich war der Jungfernflug im Team von Neuling Andreas Ommer (Position 6), der stark spielend mit 6:2 2:6 7:6 gewonnen hat. Thorsten Fiedler an Position 2 zeigte nicht nur Nerven, sondern auch, dass es sich zu spielen lohnt bis wirklich der letzte Ball gespielt ist. Nachdem er 3:6 und 1:5 gegen einen sehr stark spielenden Gegner zurücklag, drehte er das komplette Spiel und gewann noch im Match Tie Break. Deutlich hinter den Erwartungen spielte leider Martin Behrendt an Position 4. Der normalerweise sicher und druckvoll spielende Martin, versuchte sich diesmal im „mitschubsen“ und austesten der Unforced Errors Quote, was letztlich zu einem 5:7 und 1:6 führte.

Thorsten Fiedler gewann sein Einzel trotz Rückstand

Sebastian Knittel an Position 5 spielend, hatte einen guten Tag erwischt und lies dem Gegner mit 6:2 und 6:0 keine Chance. Aufschlagtechnisch machte er zwar in den 2 Sätzen immer noch 7 Doppelfehler, jedoch schlug er auch 9 Asse. Marc Gehrmann an Position 3 spielte souverän, musste sich aber am Schluss leider unglücklich mit 6:2/ 4:6/ 6:7 geschlagen geben. Dr. Klaus Lawonn hatte an Position 1 ebenfalls ein sehr hart umkämpftes Match, welches er aber im Match Tie Break für sich entscheiden konnte.

Ergebnisse der Einzel:

Dr. Klaus Lawonn 6:7 6:3 7:6
Thorsten Fiedler 3:6 7:5 7:6
Marc Gehrmann 6:2 4:6 6:7
Martin Behrendt 5:7 1:6
Sebastian Knittel 6:2 6:0
Andreas Ommer 6:2 2:6 7:6

 

Nach den Einzeln und einer 4:2 Führung begann dann das Drama und es wurden leider alle 3 Doppel verloren.
Dr. Klaus Lawonn/ Martin Behrendt 3:6 5:7
Thorsten Fiedler/ Andreas Ommer 6:3 4:6 6:7
Sebastian Knittel/ Marc Gehrmann 7:5 6:7 6:7

Trotz verpatztem Sieg, geht die Mannschaft mit erhobenem Hauptes in die Begegnung am kommenden Samstag um 14:00 Uhr (zu Hause) gegen den ESV Opladen.

Dieser Beitrag wurde unter 2.Herren 30, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.