1.Herren 40 nun mitten im Aufstiegsrennen

Die 1. Herren 40 (Bezirksliga) sind nach dem 7:2-Sieg über TC Ford Wülfrath weiterhin ein Aufstiegskandidat und haben sich damit von der Niederlage bei TC Stadtwald Hilden (2:7) gut erholt. Bereits nach den Einzeln hatte es 5:1 für die Grün-Weiß-Herren gestanden. Im Spitzeneinzel überzeugte Markus Stein (6:3, 6:3) bei seinem hart erkämpften Zweisatz-Sieg. Achim Jechorek (7:6, 4:6, 7:6/10:1) und Peter Derwort (3:6, 6:3, 7:6/10:4) mussten in den Match-Tiebreak, ehe ihr Sieg feststand. Die weiteren Punkte holten: Steffen Franck (6:4, 6:2), Franz Baust (6:2, 6:1), Ulrich Hackbarth/Dieter Roeloffs (6:3, 6:4) und Franck/Baust (6:1, 6:2). Als Gruppenzweiter haben es die Grün-Weiß-Herren selbst in der Hand, zumindest den zur Relegation berechtigten zweiten Tabellenplatz zu belegen.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren 40, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.