1.Herren können doch noch gewinnen

Mit einem knappen 5:4 (3:3) gegen den TC Stadtwald Hilden II haben die 1.Herren im vierten Anlauf nun endlich den ersten Sieg erspielt.
Dabei hatte es schon in der ersten Einzelrunde auf des Messers Schneide gestanden: Alle drei Matches gingen in den Match-Tiebreak. Zwei davon (Alexander Schürmann und Niklas Förster) gingen letztendlich an die Grün-Weißen, während ein Match (Kevin Boelken) verloren ging. In der zweiten Einzelrunde konnte Dominik Hannig an Position eins schnell das 3:1 nachlegen, ehe sich Simon Klopp an Position fünf klar geschlagen geben musste. Steffen Hallen an Position vier war dann der Pechvogel des Tages. Beim Stande von 4:6 5:6 knickte er mit dem Fuß beim Versuch einen Ball zu spielen so um, dass er sich alle Bänder im rechten Fuß gerissen hatte und sogar kurz ins Krankenhaus musste. Da er sein Match natürlich nicht fortsetzen konnte hieß es nach den Einzeln 3:3. Für die Doppel rückte dann Niklas Parusel aus den 2.Herren an Position sechs nach.
In den Doppeln konnte dann Kevin Boelken den Schlag des Tages zeigen. Den Satzball im ersten Satz verwandelte er mit einem Schlag am rechten Netzpfosten vorbei zum 6:4. Auch der zweite Satz ging an das Doppel Hannig/Boelken. Das dritte Doppel mit Schürmann und dem nachgerückten Niklas Parusel schaffte einen glatten 6:3 6:2 Erfolg. Leider war es dem zweiten Doppel Förster/Klopp nicht vergönnt ihre starke Leistung mit einem Sieg zu krönen.

Die Ergebnisse:

Dominik Hannig 6:0 6:4
Alexander Schürmann 6:3 5:7 10:6
Steffen Hallen 4:6 5:6 Aufgabe
Niklas Förster 5:7 6:4 10:7
Simon Klopp 3:6 2:6
Kevin Boelken 7:5 1:6 8:10

Hannig/Boelken 6:4 7:5
Förster/Klopp 7:6 4:6 6:10
Schürmann/Niklas Parusel 6:3 6:2

Dieser Beitrag wurde unter Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.