Enscheidungen stehen an

Am kommenden Wochenende haben zwei Team des TC Grün-Weiß die Chance, in die nächsthöhere Liga aufzusteigen.

René Hübner (links) und Michael Sigloch wollen dieses Jahr unbedingt aufsteigen

Besonders die 1.Herren 30 hat alle Trümpfe in der Hand. Bei einem Sieg im Heimspiel gegen das ebenfalls noch ungeschlagene Team vom TC WB Bemberg ist der Aufstieg in die 2.Verbandsliga nach einigen Jahren Anlauf endlich perfekt. Angesichts der bisherigen mehr als überzeugenden Ergebnisse der 30er ist ein weiterer Sieg sehr wahrscheinlich. Die Aufstiegsfeier soll dann spontan noch am selben Abend stattfinden.

Für die Damen 40 ist die Situation in der Tabelle sehr eng. Gleich drei Teams sind vor dem letzten Spieltag punktgleich auf Platz eins. Wülfrath hat aktuell 21 Matchpunkte, unsere Damen 40, sowie GW Burscheid jeweils 20. Bei einem (im Idealfall hohen) Sieg unserer 40erinnen dürfte ein Aufstieg durchaus möglich sein, da Wülfrath und Burscheid direkt aufeinander treffen und sich vermutlich die Punkte gegenseitig wegnehmen. Spannung ist also garantiert!

Die 2.Herren brauchen einen hohen Sieg und müssen dann auf die Konkurrenz hoffen

Die 2.Herren spielen auswärts beim noch ungeschlagenen ESV Wuppertal-West. Mit einem Sieg würde man die Tür Richtung Bezirksklasse C weit aufstoßen, kann sich allerdings noch nicht sicher sein, da man noch auf entsprechende Ergebnisse in den darauffolgenden Wochen hoffen muss. Ein hoher Sieg würde die Chancen ebenfalls erhöhen. Auch hier gibt es Spannung bis zum letzten Ballwechsel.

Ein vielleicht vorgezogenes Endspiel um den Klassenerhalt haben die Damen 30 auswärts beim VfL Grafenwald. Beide Teams haben bisher einen Sieg auf dem Konto. Ein möglicher zweiter Sieg würde wohl die Chancen auf den Klassenerhalt deutlich erhöhen.

Für die 1.Herren 40 ist eine mögliche Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga noch drin. Bei zwei Siegen in den zwei verbleibenden Spielen wäre man auf einem sehr guten Weg. Der TC BW Leichlingen steht allerdings aktuell punktgleich mit unseren 40ern auf Platz drei.

Dieser Beitrag wurde unter Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.