Könnemann und Mack im Match-Tiebreak erfolgreich

In ihrem fünften Saisonspiel erlitten die Herren 65 (Bezirksliga) mit 3:6 gegen TSV Fortuna Wuppertal ihre dritte Niederlage. Nach Beendigung der Einzel hatte es bereits 2:4 gestanden. Nur Manfred Könnemann (5:7, 6:3, 7:6/10:7 Match-Tiebreak) und Günter Mack (4:6, 6:0, 7:6/15:13 Match-Tiebreak) konnte nach zum dramatischen Verlauf ihre Einzel gewinnen. Gerhard Hülswitt (2:6, 0:6), Ferdinand Kedzierski (3:6, 2:6) und Edgar Scholz (0:6, 0:6) verloren jeweils glatt in zwei Sätzen. Pech hatte Michael Schlemminger-Fichtler (0:6, 7:6, 6:7/4:10), der sich erst im Match-Tiebreak geschlagen gab. Da Grün-Weiß kein drittes Doppel stellen konnte, wurden die Doppel nicht ausgetragen und mit 2:1 für Wuppertal gewertet.

Dieser Beitrag wurde unter Herren 65, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.