Damen 30 feiern Klassenerhalt in der Niederrheinliga

Birgit Donath siegte klar im Einzel

Trotz der knappen 4:5-Niederlage gegen die hoch eingeschätzte Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen konnten die Damen 30 (Niederrheinliga) des TC Grün-Weiß Langenfeld den Klassenerhalt sichern. Die Grün-Weiß-Damen können zwar theoretisch noch vom vierten Tabellenplatz verdrängt werden, aber auch der fünfte Tabellenplatz reicht für den Klassenerhalt aus, da es aus der Regionalliga nur einen Absteiger (SV Neukirchen) in Niederrheinliga gibt. Nach den Einzeln stand es 2:4, da Dr. Sandra Rosen, Elisabeth Mendl-Heinisch, Angela Krems (benachteiligt durch eine kritikwürdige Oberschiedsrichterentscheidung) und Birgit Lorsbach ihre Einzel in jeweils zwei Sätzen verloren. Nur Birgit Donath (zwei Sätze) und Dr. Anja Krüger (im Match-Tiebreak) konnten ihre Einzel für sich entscheiden. Nach dem Gewinn des zweiten und dritten Doppels war sogar ein Sieg im bereich des Möglichen jedoch verlor das erste Doppel (Dr. Rosen/Mendl-Heinisch) nach einem vergebenem Matchball unglücklich im Match-Tiebreak (10:12). Alles in allem: Eine zufrieden stellende Saison für das am höchsten spielende Team des TC Grün-Weiß.

Dr. Sandra Rosen – Katrin Edelkötter 3:6, 4:6
Birgit Donath – Melanie Teschendorf 6:2, 7:5
Elisabeth Mendl-Heinisch – Anne-Kathrin Tiggemann 4:6, 3:6
Angela Krems – Insa Rüttersdorf 3:6, 6:7
Birgit Lorsbach – Wiebke Buhl 4:6, 4:6
Dr. Anja Krüger – Nina Wakili 4:6, 6:3, 10:3
Dr. Rosen/Mendl-Heinisch – Edelkötter/Teschendorf 7:5, 4:6, 10:12
Krems/Dr. Nikola Ziehe – Tiggemann/Buhl 6:4, 4:6, 10:8
Lorsbach/Dr. Krüger – Rüttersdorf/Wakili 6:3, 6:2

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen 30, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.