Herren 40 in der Aufstiegsrunde nur vierter

Die 1. Herren 40, die als Zweiter der Bezirksliga die Relegationsrunde zur Ermittlung zusätzlicher Aufsteiger in die 2. Verbandsliga erreicht hatte, mussten ihre Aufstiegsträume durch zwei Niederlagen vorerst auf Eis legen.

Die Herren 40 erreichten am Ende den vierten Platz in der Aufstiegsrunde

Zunächst trafen die Grün-Weiß-Herren am Samstag auf den TC Grün-Weiß Kray aus Essen, der die Vorqualifikation mit 5:2 gegen Grün-Weiß-Rot Büderich gewonnen hatte und sich als überaus spielstark vorstellte. So war die 1:5-Niederlage durchaus gerechtfertigt, da lediglich Ulrich Hackbarth (6:1, 6:1) sein Einzel gewinnen konnte. Markus Stein (1:3, 3:6), Peter Derwort (2:6, 1:6), Steffen Franck (1:6, 3:6), Bernd Hauschulz (3:6, 1:6) und Franz Baust (6:4, 4:6, 6:7/7:10 Match-Tiebreak) gingen leer aus. Aus der zweiten Halbfinalpaarung ging der Odenkirchener TC (5:4 gegen TK 78 Oberhausen TC) als Sieger hervor. Als Verlierer des Halbfinalspiels spielten die Grün-Weiß-Herren am Sonntag um den dritten Platz, der unter Umständen auch noch zum Aufstieg in die 2. Verbandsliga führen könnte, falls die Gruppen in der 2. Verbandsliga auf sieben Mannschaften aufgefüllt werden müssen (Entscheidung fällt wahrscheinlich im Herbst d.J.). Aber das Glück war den Grün-Weißen nicht hold, denn die Partie gegen TK 78 Oberhausen wurde knapp mit 4:5 verloren. Das Team wähnte sich nach den ersten Partien bereits auf der Siegerstraße, gewannen doch Ulrich Hackbarth (6:3, 6:4), Dieter Roeloffs (6:2, 6:4) und Franz Baust (6:2, 6:2) relativ glatt ihre Einzel. Doch mit der zweiten Spielrunde kehrte Ernüchterung ein, denn Markus Stein (1:6, 3:6), Christian Koletzki (1:6, 3:6) und Steffen Franck (4:6, 3:6) gaben ihre Matches ab, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen, doch Grün-Weiß konnte nur im ersten Doppel punkten: Stein/Hackbarth gewannen mit 6:2, 6:4. Das zweite und dritte Doppel wurden leider klar verloren: Koletzki/Jürgen Koszinowski (1:6, 3:6) sowie Franck/Baust (2:6, 3:6) besiegelten die knappe Niederlage. Ob der vierte Platz der Relegation für den Aufstieg reicht, bleibt fraglich.
Gewinnen und damit sicherer Aufsteiger wurde der Odenkirchener TC, dem im Endspiel den TC Grün-Weiß Kray mit 6:3 besiegte. Insgesamt betrachtet, war es eine harmonische Veranstaltung mit gutem Tennissport. Einigen auswärtigen Teilnehmern gefiel es sogar so gut, dass sie sich das samstägliche Sommerfest des TC Grün-Weiß nicht entgehen ließen.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren 40, Events, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.