Lust auf mehr – Jungenmannschaft der U 10 machen Grün-Weiß alle Ehre

Unsere U10: von links: Robin Münks, Niccolo Franck, Niklas Berg, Chanon Kiwitt

Im Tennis gibt’s kein Unentschieden. Das gilt leider auch für die Spiele unserer U 10 Jungen, die sich in einem packenden Match der Mannschaft vom Bayer Wuppertal nach einem 3:3 in dem Endspiel um die Bezirksmeisterschaften der U 10-Mannschaften geschlagen geben mussten.
Dabei war ausschlaggebend, dass Bayer Wuppertal letztlich einen Satz mehr gewann und im Ergebnis nach einem Unentschieden in Matches mit 7:6 Sätzen am Ende knapp die Nase vorn hatte.

Unsere U10 (unten) mit ihren Gegnern

Nachdem die Teams jeweils klar ihre Gruppenspiele dominiert hatten, stellten sich Niklas Berg, Chanon Kiwitt, Niccolo Franck und Robin Münks dem „Showdown“ um den Titel des Mannschaftsbezirksmeisters in dieser Kategorie gegen die stark aufspielenden Wuppertaler. Der eine oder andere erwachsene Zuschauer traute seinen Augen kaum, auf welch hohem Niveau die Youngster zum Teil die gelben Bälle über das Netz jagten.
Über die Entwicklung der spielerischen Fähigkeiten unserer U-10 Junioren vom Beginn bis zum Ende der Saison kann man in der Tat nur staunen. Die erfolgreiche Jugendarbeit unseres Vereins hat also einmal mehr Früchte getragen und wir dürfen hoffen, dass uns diese und/oder andere Talente demnächst als „Eigengewächse“ auch bei den Heranwachsenden und später in den Erwachsenenmannschaften noch viel Freude machen werden.
Diese Jungen – vergessen möchten wir auch nicht Janis Engels, Lucas Amend und Moritz von der Heiden, die sich in der laufenden Saison ebenfalls leidenschaftlich für das Team eingesetzt haben – machen einfach Lust auf mehr.

Dieser Beitrag wurde unter Jugend, Medenspiele abgelegt.
Schlagworte: , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.