Nachwuchs in Action – Herren 30 ohne den Coach

Bei der am Wochenende startenden Winterhallenrunde gibt es einige Umstellungen und Neuerungen bei den GWL-Teams.

Nils Weber ist der neue Star der 3.Herren

Das erfreulichste dabei ist, dass wir in dieser Winterrunde wieder drei Teams hinter den ersten Mannschaften in der offenen Klasse haben. Die 2.Damen, sowie die 2. und 3.Herren, die fast ausschließlich aus Jugendspielern bestehen. Die 2. Herren haben direkt ihre erste Bewährungsprobe beim TC Stadtwald Hilde 2. Dort spielt das junge Team am Samstag um 13 Uhr. Ebenfalls auswärts spielen die 3.Herren, um 12 Uhr beim TC GW Lennep 2. Für beide geht es wohl in erster Linie darum weitere Erfahrung in Sachen Medenspielen zu erlangen, wobei die 2.Herren mit etwas Glück sicherlich auch vorne mitspielen können.

Die 1.Herren 30 müssen nach einigen Jahren nun wieder ohne den Spielertrainer Boris Joachim auskommen. Boris wird nämlich in der Winterrunde für die 1.Herren aufschlagen, damit dort ein direkter Aufstieg in die Bezirksliga erspielt werden kann. Trotz dieses Ausfalls für die 30er sollte man aber den Klassenerhalt schnell schaffen können. Am Samstag trifft das Team um den neuen Mannschaftsführer Dr. Klaus Lawonn zu Hause (12 Uhr, Sportcentrum Berghausen) auf den TC BW Wevelinghoven.

Die Damen 30, die im Sommer trotz anders lautender Regularien noch aus der Niederrheinliga abgestiegen sind, spielen im Winter in der 1.Verbandsliga. Am Sonntag geht es hierbei gegen den TC BG Eigen. Das Heimspiel beginnt um 12 Uhr im Sportcentrum Berghausen.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen 30, 1.Herren, 1.Herren 30, 2.Herren, 3.Herren, Club, Medenspiele, Teams veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.