Buure Cup 2012 – Sieger kommen aus Düsseldorf

von links: Franck, Wilhelmi, Großmann, Halfmann

Bei herrlichem Frühlingswetter fand am 1. Mai der 24. „Buure Cup“, ein traditionelles Doppel-Einladungsturnier, auf der Anlage des TC Grün-Weiß Langenfeld an der Lindberghstrasse statt. Doch welch ein Schreck fuhr den Turnierteilnehmern vor Beginn des Turniers durch die Glieder: Beim Warmspielen wurde ein Spieler eines benachbarten Tennisclubs ohnmächtig, und nur der zufällig anwesenden Notärztin war es zu verdanken, dass Schlimmeres verhindert werden konnte.

von links: Klammt, Strötgen, Ritzdorf, Scholz

Nach diesem Zwischenfall nahmen 28 tennisbegeisterte Spieler aus der näheren und weiteren Umgebung (darunter zum wiederholten Male der Ire Paul O’Connor und viele Clubmitglieder) dann den Spielbetrieb auf und spielten den Sieger der Hauptrunde und Nebenrunde (Verliererrunde) aus.
Gespielt wurde jeweils 35 Minuten. Sieger der Hauptrunde und damit Gewinner des Wanderpokals wurden Edmund Großmann/Peter Halfmann (beide TC Gerresheim), die im Endspiel Steffen Franck/Wolfgang Wilhelmi (beide TC Grün-Weiß Langenfeld) mit 6:1 besiegten. Sieger der Nebenrunde wurden Bernd Klammt/Armin Strötgen (beide GWL), die im Endspiel über Markus Ritzdorf/Edgar Scholz (beide GWL) durch ein 9:2 siegreich blieben und ebenfalls einen Wanderpokal erhielten. Krönender Abschluss des Turniers war das Auftreten der Stimmungsband „Die Flöckchen“.

Die Flöckchen

Organisator und Turnierleiter Hansi Strohn, der das Turnier in altbewährter Manier vorbereitet hatte, sowie der 1. Vorsitzende des TC Grün-Weiß, Edgar Scholz, zeigten sich trotz des Zwischenfalls über den harmonischen Ablauf des Turniers sehr zufrieden.

Dieser Beitrag wurde unter Club, Events, Turniere abgelegt.
Schlagworte: .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.