Damen 60 mit Pech im Match-Tiebreak

Ulla Struse (links) und Elke Markhoff waren im Match-Tiebreak glücklos

Nach dem letzt jährigen Aufstieg der Damen 60 in die Niederrheinliga verlor das Team um Mannschaftsführerin Elke Markhoff knapp mit 2:4 gegen MTV Kahlenberg. Ohne der früheren Nr. 1, Edith Daube, die zum TC Bredeney wechselte, wusste man von vornherein, dass es in der höchsten Liga des TVN nicht einfach sein würde zu gewinnen. So gaben dann auch Elke Markhoff (die neue Nummer eins im Team), Regine Hölscher (Position zwei) und Ulla Struse (Position drei) ihre Einzel glatt in zwei Sätzen ab. Nur Monika Mohos (Position vier) zeigte ein klasse Leistung und siegte in zwei Sätzen. I den Doppeln wurde es noch einmal spannend, nachdem das zweite Doppel Mohos/Sigrid Holz glatt gewinnen konnte und das erste Doppel Markhoff/Struse nach Satzausgleich im Match-Tiebreak den Punkt zum unentschieden holen wollte. Das misslang jedoch nicht gegen die gut spielenden Kahlenberger und die 2:4-Niederlage war perfekt.

Elke Markhoff – Vera Dey 4:6, 2:6
Regine Hölscher – Ingrid Rappen 3:6, 0:6
Ulla struse – Petra Bucksath 1:6, 5:7
Monika Mohos – Martha Wartmann 6:3, 6:0
Markhoff/Struse – Dey/Rappen 3:6, 6:1, 7:10
Mohos/Sigrid Holz – Bucksath/Wartmann 6:0, 6:2

Dieser Beitrag wurde unter Damen 60, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.