1. Damen mit deutlichem Sieg gegen Ohligs

Die 1. Damen (Bezirksliga) haben nach einem klaren 8:1-Erfolg über den TC Ohligs 14 das „Endspiel“ um den Aufstieg in die 2. Verbandsliga erreicht. Dazu ist aber am letzten Spieltag (16.06.12) ein 6:3-Sieg beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer Solinger TC 1902 notwendig.
Im Spiel gegen die Ohligser hatte die frisch gebackene Bergische Meisterin im Damen-Einzel Stefanie Dähne Schwerstarbeit zu errichten, da sie im ersten Satz einem 0:3-Rückstand hinterher laufen musste. Doch am Ende hatte Dähne die Nase mit 7:6, 6:4 vorn. Anna Morozova (6:0, 6:3) und die erst 13jährige Amelie Voßgätter (6:0, 6:1) siegten glatt in zwei Sätzen, während Daria Hartmann (6:7, 6:1, 7:6/13:11), Barbara Schwab (6:2, 3:6, 7:6/10:6) und die ebenfalls erst 13jährige Denise Hartmann (6:1, 4:6, 7:6/11:9) bei ihren Siegen jeweils den Match-Tiebreak benötigten. Damit führten die Grün-Weiß-Damen bereits mit 6:0, ehe Dähne/Morozova (7:6,6:3) und Hartmann/Voßgätter (6:1, 6:1) den Erfolg komplettierten. Selbst wenn das kommende Entscheidungsspiel gegen Solingen verloren geht, besteht als Gruppenzweiter noch die Möglichkeit, den Aufstieg über eine Relegationsrunde der Tabellenzweiten aller fünf Bezirke (Linker Niederrhein, rechter Niederrhein, Düsseldorf, Wuppertal/Bergisch Land) und Essen zu schaffen.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.