3. GWL Sparkasse Langenfeld Cup 2012 – Teilnahmerekord!

Der 3. GWL Sparkasse Langenfeld Cup 2012 liegt hinter uns. Nicht nur die Qualität des Teilnehmerfeldes, sondern auch die Anzahl der Meldungen hat sich noch einmal erhöht, wenn man die Jahre 2010 und 2011 als Vergleich nimmt.

Das Zuschauerinteresse war zu jeder Zeit sehr hoch

Im Vergleich zu 2011 blieb zwar die Zahl der Einzelmeldungen mit 245 exakt auf demselben Niveau, doch die Anzahl der Doppelmeldungen hat sich auf 62 angehoben (2011 waren es 32), so dass wir in diesem Jahr mit insgesamt 307 Meldungen deutlich über dem Stand von 2011 gelegen waren.

Insgesamt wurde in 13 Einzelkonkurrenzen (zehn Herren und drei Damen) nicht nur um Ranglistenpunkte, sondern auch um Leistungsklassenpunkte gekämpft. Hinzu kamen dann noch insgesamt sechs Doppel- und zwei Mixed-Konkurrenzen. Somit wurde in insgesamt 21 Hauptrunden gespielt. Abgerundet durch weitere elf Nebenrunden, wurden am Ende insgesamt 32 Sieger und erspielt.

Sieger Herren 30 - Daniel Rheydt

Erstmals wurden dabei auch in den Konkurrenzen Herren offen und Herren 30 jeweils zwei Felder angeboten, je einmal mit freier Leistungsklasse und einmal ab LK 12 (Herren offen) bzw. LK 14 (Herren 30), was bei den Teilnehmern insgesamt sehr positiv angenommen wurde.

Bei den Herren und Damen, jeweils in der offenen Klasse konnten sich die Favoriten durchsetzen. Bastian Cornelius (Club GW Wuppertal) hatte zwar in der ersten Runde mit starker Gegenwehr zu kämpfen (5:7 6:3 10:4 über Ilja Mihatovic vom TC Holthausen), gab dann aber bis zum Turniersieg keinen Satz mehr ab. Platz zwei erspielte sich Ufuk Altug (TC BW Oberhausen), dritter wurde Vorjahresfinalist Pascal Wawrzinek (TC RW Düsseldorf).

Das Wetter zeigte sich jederzeit von seiner besten Seite

Bei den Damen bot sich ein ähnliches Bild. Die topgesetzte Valerie Kirsch (TC Weiden) konnte sich von Spiel zu Spiel steigern ehe sie am Ende siegreich war. So musste sie ebenfalls in Runde eins in den Match-Tiebreak (5:7 6:1 10:8 über Friederike Stübner vom SV Bayer Wuppertal), ehe sie auch danach keinen Satz mehr abgab.

Auch einige Grün-Weiße Spielerinnen und Spieler konnten sich in die Siegerlisten eintragen:

1.Platz im Damen Einzel 50+: Elisabeth Mendl-Heinisch
1.Platz im Herren Doppel offen: Dominik Hannig/Marc Münch
1.Platz im Herren Doppel 60+: Petar Deronja/Bernd Klammt
1.Platz im Herren Doppel 40+: Steffen Franck/Christian Koletzki
1.Platz im Mixed 40+: Stephanie Voßgätter/Martin Behrendt
1.Platz im Herren Einzel offen (Nebenrunde): Steffen Hallen
1.Platz im Herren Einzel 60+ (Nebenrunde): Bernd Klammt
1.Platz im Herren Einzel 30+ (LK14-23 NR): Sven Zeising
2.Platz im Herren Einzel 30+ (LK14-23 NR): Marc Dumont
2.Platz im Mixed offen: Lara Richert/Marc Münch
2.Platz im Herren Doppel 30+: René Hübner/Marcel Gohmert
3.Platz im Mixed offen: Stephanie Voßgätter/Martin Behrendt
3.Platz im Mixed 40+: Angi Krems/Steffen Franck

Dieser Beitrag wurde unter Club, Events, GWL Sparkassen Cup abgelegt.
Schlagworte: .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.