Dreimal Viertelfinale und einmal Achtelfinale

Lennart (links) und Tristan

Bei insgesamt drei Turnieren während den Weihnachtsferien hat Tristan Steidle zwei Viertelfinals und ein Achtelfinale erspielt. Lennart Voßgätter schaffte ebenfalls eine Viertelfinal-Teilnahme.

In Hangelar (kurz vor Weihnachten) schafften es Tristan und Lennart fast im Gleichschritt bis ins Viertelfinale. Tristan scheiterte mit 6:7 3:6 an Raphael Weiler (Andernach, an Position zwei gesetzt) und Lennart mit 2:6 0:6 an Jack Long-Martinez (England, späterer Turniersieger). Bei einem Sieg von beiden hätte es ein Grün-Weißes Halbfinale gegeben.

Beim Wintercup in Leverkusen schaffte es Tristan immerhin ins Achtelfinale, wo er an JOhannes Fleischmann (TC Teublitz, Position zwei gesetzt) mit 4:6 4:6 scheiterte.

Beim ETG Cup in Essen kam Tristan dann als unsgesetzter immerhin bis ins Viertelfinale. Nach siegen über Tim Schmidt (TC Rot-Weiß Hagen, Position sieben gesetzt) 3:6 6:3 7:6 und über Paul Lenz (TC Kaiserswerth) 7:6 6:3 kam dann das Aus im Viertelfinale gegen den an Position drei gesetzten Martin Ossadnik (TC RW Hangelar) 2:6 7:6 6:7.

Bereits Anfang Dezember hatt Lennart Voßgätter beim Deutsche Vermögensberatung Cup in Hüls das Halbfinale erreicht. Hier scheiterte er nach zwei Siegen dann an Leon Veinbergs (VfT SW Marl).

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren, 2.Herren, Allgemein, Jugend abgelegt.
Schlagworte: , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.