Damen 30 mit wichtigem Sieg

Die Damen 30 (1. Verbandsliga) sicherten sich durch einen 5:1-Sieg über den DSD Düsseldorf wichtige Punkte für den Kampf um den Klassenerhalt. Die in guter Form befindliche Elisabeth Mendl-Heinisch (Nr. 1) hatte gegen eine stark spielende Düsseldorferin zu kämpfen, siegte jedoch relativ glatt in zwei Sätzen. Die nur in der Winter-Hallenrunde für Grün-Weiß spielende Gunda Jacks (Nr. 2, spielt im Sommer für den Regionalligisten TC Rot-Weiß Dinslaken) verlor unglücklich im Match-Tiebreak. Dr. Sandra Rosen (Nr. 3, ebenfalls nur im Winter für Grün-Weiß spielberechtigt) siegte glatt in zwei Sätzen, während Romina Stöcker (Nr. 4) im zweiten Einsatz für Grün-Weiß nach ihrer Tennisabstinenz den Match-Tiebreakfür ihren Sieg benötigte. Beide Doppel waren eine klare Angelegenheit für die Grün-Weiß-Damen, die trotz des Erfolgs weiter den vorletzten Tabellenplatz belegen. Im letzten Spiel muss beim Tabellenletzten TC Mülheim-Dümpten (23.02.2013) unbedingt ein hoher Sieg her, um den Klassenerhalt noch zu erreichen.

Elisabeth Mendl-Heinisch – Monika Jowett 6:3, 6:2
Gunda Jacks – Thea Boos 1:6, 7:6, 6:10
Dr. Sandra Rosen – Nina Berthold 6:0, 6:1
Romina Stöcker – Christian Sigloch 6:1, 3:6, 10:6
Mendl-Heinisch/Dr. Rosen – Jowett/Cornelia Pütz 6:2, 6:2
Dr. Nikola Ziehe/Stöcker – Boos/Sigloch 6:2, 6:0

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen 30, Allgemein, Club, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.