1. Herren 40 schaffen Klassenerhalt

Spannung versprach der letzte Spieltag der 1. Herren 40 in der Bezirksliga. Von Platz drei bis sechs war alles möglich.

Platz sechs bedeutete aber Abstieg, da in der 8er Gruppe drei Mannschaften absteigen würden. Und diesen direkten Wiederabstieg wollten wir nach dem Aufstieg natürlich vermeiden.
Ein Unentschieden würde gegen den TC Hilden genügen, da wir schon sechs Punkte, Hilden aber erst fünf Punkte geholt hatte. Da die etatmäßige Nummer drei Michael Müller ausfiel, mußte ein Ersatz gefunden werden. Sieben Absagen machte das Suchen nach einem Ersatzspieler zum Geduldspiel.

von links: Jacobi, Jungen, Ortegel, Jansen, Müller

von links: Jacobi, Jungen, Ortegel, Jansen, Müller

Kurzfristig konnte aber Andreas Jansen einspringen. Leider verlor Andreas mit 4:6 6:3 6:7 gegen Jan Piepenbrink. Mannschaftsführer Thomas Ortegel machte es besser und gewann sicher mit 6:3 6:4 gegen Dirk Biesen. Nachdem Carsten Jacobi sein Spiel deutlich mit 6:4 6:1 gegen Frank Strauß gewonnen hatte, konnte Rene Jungen leider die 5:2 Führung im 1. Satz gegen Jörg Rosskothen nicht in einen Satzgewinn umwandeln und verlor mit 5:7 4:6. Die Spannung blieb somit erhalten und die Doppel mußten die Entscheidung bringen. Carsten Jacobi/Rene Jungen verloren gegen Strauß/Piepenbrink trotz Break noch den ersten Satz mit 6:7. Das zweite Doppel Thomas Ortegel/Andreas Jansen gewann jedoch souverän mit 6:1 6:2 und damit stand der Klassenerhalt fest. Da anschließend das 1. Doppel mit 6:7 6:2 7:6 auch noch siegte, stand der vierte Sieg fest und die Mannschaft belegt in der Abschlußtabelle sogar den dritten Platz von acht Mannschaften.

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren 40, Allgemein, Club, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.