Saisonbericht 1. Herren – Erneut „Vize“

Auch in der dritten Saison in Folge haben die 1. Herren mit jeweils nur einer Niederlage den undankbaren ersten „Nicht-Aufstiegsplatz“ belegt. Platz zwei im Winter 2012/13, Platz drei im Sommer 2013 (trotz nur einer Niederlage) und Platz zwei im Winter 2013/14.

Es war natürlich auch in dieser Saison klar, dass es, wie in den Saisons zu vor, wieder einen Hauptkonkurrenten um den Aufstieg gibt, nämlich den TC Ohligs, die im Sommer sogar 1. Verbandsliga spielen und entsprechend in jedem Spiel mit mindestens einem externen Spieler, gegen uns sogar mit zwei externen Spielern angetreten sind.

Marc Kaiser blieb in allen Einsätzen ungeschlagen

Marc Kaiser blieb in allen Einsätzen ungeschlagen

Bei den insgesamt sieben Gruppenspielen führte uns das erste zum TC GW Lennep 2. Es sollte hier enger werden als zunächst erwartet, denn der angeschlagene Alexander Schürmann verlor seine Partie an Position eins ebenso wie Mannschaftsführer Steffen Hallen an Position drei. Durch die Siege von Dominik Hannig und Marc Kaiser konnte man mit einem 2:2 in die Doppel gehen. Die bereits mehrfach unter Beweis gestellte Doppelstärke brachte uns dann schließlich noch den 4:2 Sieg.

Die zweite Partie, ein Heimspiel gegen den TC BW Ronsdorf war am Ende eine klare Angelegenheit. Lediglich Simon Klopp an Position vier, musste sich trotz starker Leistung zu Beginn noch im Match-Tiebreak geschlagen geben. Alle anderen Partien gingen jeweils in zwei Sätzen an uns.

Zum nächsten Heimspiel ging es dann gegen den TC BW Elberfeld 2, die mit dem amtierenden Bezirksmeister im Einzel und Doppel angetreten waren. Während Dominik an Position eins und Lennart Voßgätter an Position vier Zwei-Satz-Siege einfahren konnten musste Marc erst in den Match-Tiebreak, bevor der Sieg feststand. Steffen musste ebenfalls in den ungeliebten „MTB“ und verlor schließlich knapp. Die erneut starken Doppel bescherten den nächsten klaren 5:1 Sieg.

Im ersten Spiel des Jahres 2014 reisten wir zu Bayer Wuppertal 2. Hier war es lediglich Dominik an Position zwei, der seine Partie erst im MTB entscheiden konnte. Die übrigen Einzel gingen in zwei Sätzen an uns. Die Doppel wurden hier diesmal mit 1:1 aufgeteilt, da man noch zum Spiel der 1. Damen fahren wollte, um diese zu supporten.

Gegen den Solinger TC 2 stand dann wieder sehr enge Partie auf dem Plan. Für den kurzfristig ausgefallenen Spitzenspieler Alex sprang Tristan Steidle an Position vier ein. Er konnte seine Partie in zwei Sätzen nach Hause bringen. Das Nachsehen hatte Mannschaftsführer Steffen an Position zwei, der wie schon im Sommer gegen denselben Gegner chancenlos war. Spannend machten es Dominik an Position eins und Marc an Position drei. Beide mussten nach verlorenem erstem Satz noch in den MTB, welchen aber beide für sich entscheiden konnten. Beide Doppel mussten danach noch in den Match-Tiebreak, während Alex, der für das Doppel dann wieder zur Verfügung stand mit Marc siegreich blieb und Dominik mit Tristan, der sich im zweiten Satz eine Handverletzung zugezogen hatte, im MTB unterlegen waren.

Die 1. Herren schaffen den Sprung in die Verbandsliga erneut nicht

Die 1. Herren schafften den Sprung in die Verbandsliga erneut nicht

Zum entscheidenden Spiel beim TC Ohligs reiste man dann begleitet von einigen Fans in Bestbesetzung an. In einem engen Match setzte sich Marc an Position vier in zwei Sätzen durch. Leider konnte Dominik an Position zwei sein Match mich gewinnen und unterlag knapp in zwei Sätzen. Spitzenspieler Alex hatte an diesem Tag mit dem niederländischen Spieler auf Seiten der Solinger einen sehr unsportlichen und unfairen Gegner, der eine Vielzahl von Bälle „aus gegeben“ hat, obwohl diese offensichtlich teilweise deutlich drin waren. Am Ende unterlag Alex knapp in zwei Sätzen. Einen sehr starken Eindruck machte an diesem Tag Steffen an Position drei. Leider unterlag auch er am Schluss knapp. In Anbetracht der Tatsache, dass man das Spiel hätte gewinnen müssen, um aufzusteigen einigte man sich auf eine Teilung der Doppel am Ende.

Die letzte Partie der Saison fand dann beim bereits feststehenden Absteiger Remscheider SV statt. Erneut in Bestbesetzung angetreten stand es nach den Einzeln 3:1. Nur Spitzenspieler Alex musste sein Spiel im Match-Tiebreak abgeben. Die drei weiteren Einzel gingen jeweils in zwei Sätzen an uns. Auch hier einigte man sicher dann auf eine Teilung der Doppel, da das Ergebnis letztlich keinen Einfluss mehr auf die Gesamttabelle hatte.

Alle Ergebnisse im Überblick:
TC GW Lennep 2 – 1. Herren 2:4 (2:2)
1. Herren – TC BW Ronsdorf 5:1 (3:1)
1. Herren – TC BW Elberfeld 2 5:1 (3:1)
Bayer Wuppertal 2 – 1. Herren 1:5 (0:4)
1. Herren – Solinger TC 2 4:2 (3:1)
TC Ohligs – 1. Herren 4:2 (3:1)
Remscheider SV – 1. Herren 2:4 (1:3)

Es spielten:
Einzel: Alexander Schürmann (4 Spiele/1 Sieg), Dominik Hannig (7/6), Steffen Hallen (7/3), Marc Kaiser (7/7), Tristan Steidle (1/1), Simon Klopp (1/0), Lennart Voßgätter (1/1)
Doppel: Alexander Schürmann (5/2), Dominik Hannig (7/3), Steffen Hallen (6/6), Marc Kaiser (7/7), Tristan Steidle (1/0), Simon Klopp (1/1), Lennart Voßgätter (1/1)

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren, Allgemein, Club, Erfolge, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.