1. Herren 30 siegen 5:4

Durch den 5:4 (3:3) Sieg über den Mettmanner THC dürfen die 1. Herren 30 weiter Hoffnung auf den Klassenerhalt in der 2. Verbandsliga haben. Dazu muss man nun auf die Ergebnisse der Konkurrenz hoffen.

Knapper hätte es am Ende nicht sein können. Der letzte Punkt im Spiel entschied über dei 5:4 Sieg zu Gunsten unserer 30er. In der ersten Einzelrunde hatte es noch 2:1 für unsere Jungs gestanden, nachdem Sascha Spangenberg und Rene Hübner mit ihren Siegen vorlegen konnten. Martin Behrendt war leider unterlegen. Die zweite Einzelrunde bescherte dann nur noch einen weiteren Punkt. Diesen steuerte Teamchef Philipp Schwer in gewohnt souveräner Manier bei. Spitzenspieler Marcel Stark und Coach Boris Joachim waren jeweil klar in zwei Sätzen unterlegen.

Rene Hübener und Sascha Spangenberg bewiesen Nervenstärke

Rene Hübner und Sascha Spangenberg bewiesen Nervenstärke

In den folgenden Doppel verlief dann jeweil ein Doppel klar an die Gäste und ein Doppel klar an unsere Herren 30. Die Entscheidung fiel im zweiten Doppel, dass Hanni und Nanni (Sascha und Rene) bestritten. Nach starkem erstem Satz verlor die Paarung danach etwas den Faden und musste in den Match-Tiebreak. Hier konnte unser Team bereits eine 7:2 Führung erspielen, die am Ende dann nochmal komplett verspielt wurde. Zwischenzeitlich hatte es dann sogar 8:8 gestanden. Doch das Happy End sollte schließlich auf unserer Seite liegen. Mit 10:8 ging das Doppel an unsere 30er.

Marcel Stark 0:6 3:6
Sascha Spangenberg 3:6 6:3 11:9
Boris Joachim 1:6 3:6
Rene Hübner 6:4 6:4
Philipp Schwer 6:3 6:2
Martin Behrendt 1:6 5:7

Stark/Schwerr 4:6 0:6
Spangenberg/Hübner 6:3 3:6 10:8
Joachim/Behrendt 6:3 6:3

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Club, Erfolge abgelegt.
Schlagworte: , , , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.