3. Herren gewinnen dank starker Doppel gegen Velbert

Unsere 3. Herren haben einen wichtigen 4:2 Sieg gegen den Netzballverein Velbert 2 gefeiert. Dabei gewann das junge Team am Ende beide Doppel.

Freude nach dem starken 4:2 Sieg

Freude nach dem starken 4:2 Sieg

Die bekannte GWL-Doppelstärke war es am Ende, die aus einem nach den Einzeln ausgeglichenen 2:2 noch einen 4:2 Sieg gemacht hat.

In der ersten Einzelrunde hatte Jan Heupgen an Position zwei mit 0:6 3:6 das Nachsehen, während Niccolo Franck an seine aktuell starke form anknüpfen konnte und seinen Gegner mit 6:2 6:2 bezwingen konnte. Die zweite Einzelrunde verlief ähnlich. Sebastian Stobbe blieb, wie Jan Heupgen unter seinen Möglichkeiten und verlor sein Spiel mit 1:6 4:6. Besser machte es Spitzenspieler Alexander Jeuck, der einen soliden 6:3 6:4 Sieg nach Hause spielen konnte.

In bewährter starker Doppelaufstellung holten dann Jeuck/Franck und Heupgen/Stobbe, jeweils mit Zweisatz-Siegen den Sieg nach Langenfeld. Bemerkenswert: Doppel zwei war im ersten Satz bereits mit 2:5 im Rückstand, ehe es am Ende 7:5 und 6:3 geheissen hate. Doppel eins gewann nach umkämpftem ersten Satz am Ende mit 7:6 und 6:2

Alexander Jeuck 6:3 6:4
Jan Heupgen 0:6 3:6
Sebastian Stobbe 1:6 4:6
Niccolo Franck 6:2 6:2
Jeuck/Franck 7:6 6:2
Heupgen/Stobbe 7:5 6:5

Somit stehen unsere 3. Herren nun vor dem letzten Spieltag auf Platz eins in der Tabelle und können mit einem Sieg beim TC BW Ronsdorf am kommenden Wochenende den Aufstieg in die Bezirksklasse A perfekt machen.

Dieser Beitrag wurde unter 3.Herren, Allgemein, Club, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.