1. Damen 40 verlieren gegen den Favoriten

Auch in stärkster Besetzung war für die 1. Damen 40 (Niederrheinliga) gegen den Gruppenfavoriten TC Bredeney nichts zu holen. Spitzenspielerin Birgit Donath und Daniela Stegemann (2) hatten es mit ehemaligen Bundesliga-Spielerinnen zu tun und verloren jeweils glatt in zwei Sätzen, während Angela Krems (5) sich erst nach dreieinhalbstündigen Kampf im Match-Tiebreak geschlagen geben musste.. Elisabeth Mendl-Heinisch (3) und Nikola Ziehe (6) gewannen ihre Einzel zum 2:4-Zwischenstand. Damit war die Partie praktisch schon entschieden, da gegen das Essener Spitzendoppel keine Siegchance bestand. So wurden die Doppel nicht ausgetragen und mit 2:1 für den TC Bredeney gewertet. Über den Klassenerhalt entscheiden die abschließenden Spiele der ebenfalls noch gefährdeten Mannschaften des VfL Grafenwald (gegen TC Bredeney) und TC 1913 Düsseldorf (gegen TC Eintracht Duisburg).

Birgit Donath – Kristin Freye-Menzler 1:6, 1:6
Daniela Stegemann – Florentina Curpene 0:6, 0:6
Elisabeth Mendl-Heinisch – Susanne Katzmarek 6:4, 6:2
Birgit Lorsbach – Sylvia Steur 0:6, 4:6
Angela Krems – Ingrid Berlemann 7:5, 6:7, 1:10
Nikola Ziehe – Sabine Wenzel 6:4, 7:6

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen 40, Allgemein, Club, Medenspiele, Teams veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.