1. Damen 40 nach Niederlage knapp am erneuten Titel vorbei

Besonders schade: Birgit Lorsbach verlor im Einzel und Doppel denkbar knapp im Match-Tiebreak

Besonders schade: Birgit Lorsbach verlor im Einzel und Doppel denkbar knapp im Match-Tiebreak

Die nicht in stärkster Formation angetretenen 1. Damen 40 (Niederrheinliga) des TC Grün-Weiß Langenfeld haben im fünften Spiel die erste Niederlage in der laufenden Winter-Hallenrunde mit 1:5 gegen TC Raadt Mülheim einstecken müssen und damit die Niederrheinmeisterschaft verpasst.

Gegen denselben Gegner hatten die Grün-Weiß-Damen im Sommer 2016 die Abstiegsrelegation (Abstieg von der Niederrheinliga in die 1. Verbandsliga) verloren (3:6). Gunda Jacks (Position eins) stand in ihrem Einzel gegen die starke Mülheimerin auf verlorenem Posten, während Birgit Lorsbach (Position zwei/Niederlage im Match-Tiebreak) und Nikola Ziehe (Position drei) trotz ansprechender Leistung nur knapp verloren. Nicole Ossendorf (Position vier) war es vorbehalten, den Ehrenpunkt für Grün-Weiß zu holden. Das erste Doppel war eine klare Angelegenheit für Mülheim, während das zweite Doppel äußerst unglücklich im Match-Tiebreak (14:16) verlor.

Gunda Jacks – Gabi Greiwe 0:6, 1:6
Birgit Lorsbach – Monika Meerkamp 6:1, 4:6, 9:11
Nikola Ziehe – Elke Buse 2:6, 4:6
Nicole Ossendorf – Jutta Pothmann 6:1, 6:4
Elisabeth Mendl-Heinisch/Ziehe – Greiwe/Buse 0:6, 0:6
Lorsbach/Ossendorf – Meerkamp/Marion Mader-Conzen 3:6, 7:6, 14:16

Dieser Beitrag wurde unter 1.Damen 40, Allgemein, Club, Medenspiele, Teams veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.