1. Herren zum Auftakt mit viel Pech

Mit einem 3:6 (2:4) sind die 1. Herren in die Sommersaison in der 2. Verbandsliga gestartet. Dabei hatte es eigentlich viel besser ausgesehen.

Ohne die krankheitsbedingt ausgefallenen Alexander Zeller und Dominikt Hannig holten zunächst Alexander Schürmann mit einem überzeugenden 6:2 6:4 Erfolg an Position zwei den einzigen Punkt aus der ersten Einzelrunde. Alexander Jeuck (0:6 1:6) und Andre Jechorek (0:6 0:6) verloren ihre Matches sehr deutlich. In der zweiten Runde musste sich Max Gierscher an Position eins beim 1:6 2:6 ebenfalls klar geschlagen geben. Besser machte es Lennart Voßgätter, der an Position drei nach starker Leistung mit 6:4 und 6:3 die Oerhand behielt. Marc Kaiser an Position fünf war dann der Pechvogel des Tages. Beim stande von 7:5 3:3 verletzte er sich beim Rutschversuch leider so, dass er sein Spiel nicht fortsetzen konnte und der Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel besteht. So stand es dann statt einem möglichen 3:3 auf einmal 2:4 und man konnte nur noch zwei Doppel stellen. Aufgrund dieser Tatsache einigte man sich dann darauf, die Doppel mit 1:6 aufzuteilen, dass mal schließlich mit einer 3:6 Niederlage leben musste.

Max Gierscher – Max Raschke 1:6 2:6
Alexander Schürmann – Patrick Honneth 6:2 6:4
Lennart Voßgätter – Tim Rothlübbern 6:3 6:4
Alexander Jeuck – Dominik Oberholt 0:6 1:6
Marc Kaiser – Christoph Plenge 7:5 3:3 Aufgabe
Andre Jechorek – Maximilian Hill 0:6 0:6

Dieser Beitrag wurde unter 1.Herren, Allgemein, Club, Medenspiele, Teams abgelegt.
Schlagworte: , , , , , , .
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.