Daten und Beiträge

Infos zum Club

Vereinsdaten :: Tennis-Club Grün-Weiss Langenfeld e.V.
Vereinsnummer 4009
Platzanlage :: Lindberghstr. 71
40764 Langenfeld
02173 74249
Postanschrift :: Postfach 1636
40741 Langenfeld
Mitglieder :: Insgesamt 450
Bankverbindung :: Stadtsparkasse Langenfeld
BLZ 375 517 80
Kontonummer 110 668
SWIFT-BIC: WELADED1LAF
IBAN: DE21375517800000110668
e-m@il :: edgar.scholz@lfeld.net
Internet :: www.gwl-tennis.de

 

JAHRESBEITRÄGE
aktive Erwachsene (wer im Beitrittsjahr 18 Jahre alt ist oder wird) 330 €
Ehepaare (nachweislich in häuslicher Gemeinschaft) 600 €
Familienhöchstbeitrag, Grundvoraussetzung 2 Erwachsene 750 €
Familienhöchstbeitrag, Grundvoraussetzung 1 Erwachsener 480 €
Auszubildende, Schüler/innen und Studierende, die im Beitrittsjahr
mindestens 18 Jahre sind oder werden und nicht älter als 25 Jahre sind oder werden
165 €
Jugendliche bis einschließlich 9. Lebensjahr 20 €
Jugendliche ab 10. Lebensjahr bis einschließlich 18. Lebensjahr 95 €
VERZEHRMARKEN
Verzehrmarken für aktive erwachsene Mitglieder 55 €
Verzehrmarken für Auszubildende/Schüler/Studenten (ab 18 Jahre) 30 €
SONSTIGE BEITRÄGE UND MÖGLICHKEITEN
Passive- oder ruhende Mitgliedschaft/Erwachsene 60 €
Passive- oder ruhende Mitgliedschaft/Jugendliche 30 €
Pfand für Anlagenschlüssel 15 €
Jahresmiete für Schrankfach (soweit verfügbar) 13 €
RUHENDE / PASSIVE MITGLIEDSCHAFTEN
Erwachsene 60 €
Jugendliche und Auszubildende unter 27 Jahren 30 €
Schlüssel für Clubhaus und Anlage (Pfand) 15 €
Jahresmiete für Schrankfach (soweit verfügbar) 13 €
Der Erziehungsberechtigte haftet mit seiner Unterschrift für die Beitragszahlung
des/der Jugendlichen und die Annerkennung der Satzung. Die Beiträge sind jeweils
zum 1.Februar eines Jahres fällig.
Download Anmeldeformular::          Hier klicken

Verzehrmarken

Die Verzehrmarken können jeweils in der Zeit vom 1. Oktober des Ausgabejahres bis zum 31. März des Folgejahres für angebotene Waren (Speisen und Getränke) verrechnet werden. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Die Marken werden zum Saisonbeginn mit den Spielberechtigungskarten nach Zahlungseingang der Mitgliedsbeiträge ausgehändigt.

Arbeitsstundensystem

Ab dem Jahr 2009 hat die Mitgliederversammlung beschlossen, gemeinsame Arbeitsstunden zur Pflege der Platzanlage einzuführen. Die sechs Arbeitsstunden für Erwachsene und Auszubildende, sowie Jugendliche, die bereits 17 bzw. 18 Jahre alt sind, können bei Arbeitseinsätzen, zu denen der technische Wart auffordern wird oder in Absprache mit dem Platzwartpersonal, die Stunden ableisten. Infrage kommen alle anfallenden Arbeiten, wie z.B. Pflege der Platz- und Außenanlage.
Für nicht abgeleistete Arbeitsstunden wird den entsprechenden Mitgliedern nach dem folgenden Berechnungssätzen zusätzlich eine Ausgleichszahlung berechnet:

a) für aktive Erwachsene und Auszubildende,
ab dem Jahr, in dem das 19. Lebensjahr vollendet wird
7,50 €/pro Stunde
b) für aktive Jugendliche,
ab dem Jahr, in dem das 17. Lebensjahr vollendet wird,
bis zum 18. Lebensjahr
6,00 €/pro Stunde

Alle in Frage kommenden Mitglieder, die ihre Arbeitsstunden nicht oder nur teilweise abgeleistet haben, werden mit dem Jahresbeitrag des nächstfolgenden Jahres entsprechend belastet. Dies gilt natürlich auch für diejenigen Mitglieder, die zum Ende eines Kalenderjahres gekündigt haben, mit der Maßgabe, dass diese eine gesonderte Rechnung erhalten.

Die Organisation und Einteilung wird über die Gastronomie im Clubhaus vorgenommen. Dort wird eine Anwesenheitsliste geführt. Jedes Mitglied hat selbst darauf zu achten, dass seine Anwesenheit notiert wird.

Das Arbeitsstundensystem wird im Jahr des erstmaligen Beitritts zum Tennisclub nicht angewendet.